Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /www/htdocs/w0155773/blogs/my-sugar-daddy/eu/wp-includes/post-template.php on line 284
Sugarbaby-Beziehung | My-Sugar-Daddy.eu

Sugarbaby-Beziehung

Sugarbaby-Beziehung

Warum keine Sugarbaby-Beziehung?

Fünf triftige Gründe, warum Sie um das Konzept Sugarbaby-Beziehung einen weiten Bogen machen sollten – oder doch nicht?1. Weil Sie jeder darum beneiden wird. Welcher erfolgreiche Mann will schon mit einer schönen jungen Frau gesehen werden, die überall bewundernde Blicke auf sich zieht? Und welche Frau will mit einem Millionär zusammen sein, teure Kleider und echten Schmuck tragen und Champagner auf einer Yacht trinken? Auch wenn so mancher und so manche sich zum Schein darüber empören wird – man denke an Sätze wie: “Der könnte dein Vater sein!” – insgeheim wollen sie alle auch eine Sugarbaby-Beziehung haben. Und nichts ist lästiger als der Neid der anderen.

Sugarbaby-Beziehung
Sugarbaby-Beziehung

Sugarbaby-Beziehung

2. Weil in einer Sugarbaby-Beziehung die Rollen klar und meistens ganz klassisch verteilt sind. Was nun so gar nicht zum Feminismus passt, der doch gerade so schön im Trend liegt. Ein Mann und eine Frau, die offen miteinender reden, beide wissen, was sie wollen, und in einer Sugarbaby-Beziehung jeder die Wünsche des anderen erfüllen? Die Feminazis werden Sturm laufen.
3. Weil nichts langweiliger ist als Luxus. Eine junge, schöne Frau, die teure Kleider tragen kann, das Leben genießt, mit ihrem Sugardaddy Luxusurlaub macht … Und all das, ohne acht Stunden am Tag schuften zu müssen! Eine Sugarbaby-Beziehung macht aus dem Traum vom süßen Leben – nichts als Realität.
4. Weil schließlich keine junge Frau einen erfahrenen älteren Liebhaber in ihrem Bett haben will. Mit einem Sugardaddy all das genießen, wovon gleichaltrige Verehrer nicht die Spur einer Ahnung haben – eine Sugarbaby-Beziehung bedeutet verbotene Erotik und himmlisch sündigen Genuss.
5. Weil es süchtig macht. Wer einmal eine Sugarbaby-Beziehung gehabt hat, wird immer wieder eine wollen.

By Daniele Zedda • 18 February

← PREV POST

By Daniele Zedda • 18 February

NEXT POST → 34
Share on