Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /www/htdocs/w0155773/blogs/my-sugar-daddy/eu/wp-includes/post-template.php on line 284
Beneidenswertes Sugarbabe | My-Sugar-Daddy.eu

Beneidenswertes Sugarbabe

So wurde ich ein beneidenswertes Sugarbabe

Ich bin ohne Zweifel ein beneidenswertes Sugarbabe! Mein Sugar Daddy verwöhnt mich auf ganzer Linie, mit Geschenken und anderen Zuwendungen. Ich habe ein eigenes Auto, ich reise um den Globus und habe viele interessante Menschen aus der Business- und Finanzwelt kennen gelernt. Wie ich so ein beneidenswertes Sugarbabe geworden bin, möchtet Ihr wissen? Nun, lasst mich Euch ein paar Tipps geben, die zu meinem erfolg geführt haben!Ein beneidenswertes Sugarbabe – durch viel Selbstdisziplin

Man wird kein beneidenswertes Sugarbabe über Nacht! Nein, hinter meiner Karriere als beneidenswertes Sugarbabe steckt viel Arbeit und jede Menge Selbstdisziplin. Ich sorge dafür, dass ich fit und schlank bleibe für meinen Sugar Daddy, denn so gefalle ich ihm am besten. Neben viel Sport ist auch meine Ernährung besonders wichtig. Ich esse viel gesundes Gemüse und ausschließlich mageres Fleisch, dazu frisch gepresste Säfte um von innen heraus zu strahlen dank der Vitamine.

Ein beneidenswertes Sugarbabe – weil ich ihn glücklich mache

Manchmal vergessen weniger erfolgreiche Sugarbabes, worauf es wirklich in ihrer Karriere ankommt: Ihren Sugardaddy glücklich zu machen. Man wird kein beneidenswertes Sugarbabe, wenn man sich nur um sich selbst kümmert in der Sugar Beziehung. Also, Sugarbabes – seid nett und aufmerksam Eurem Sugardaddy gegenüber und verwöhnt ihn durch jede Menge seelische und körperliche Zuneigung. Er wird es Euch danken indem auch er Euch Eure Wünsche nach und nach erfüllt!

Ein beneidenswertes Sugarbabe – weil ich ihm sage, was ich brauche

Beneidenswertes Sugarbabe
Beneidenswertes Sugarbabe

Ich kann diesen Punkt gar nicht oft genug betonen: Wenn Ihr Sugarbabes etwas braucht, dass Euer Sugardaddy Euch ermöglichen kann, dann müsst Ihr ihm das sagen! Als ich meinen derzeitigen Sugar Daddy kennenlernte, sprachen wir über das, was wir uns für die Beziehung vorstellen. Ich erwähnte finanzielle Unterstützung. Er hörte aber nur “Unterstützung” und sagte mir stolz zu, dass er auf jeden Fall immer für mich da sein wird. Nun, das ist ja schön und gut, aber ich wollte ein monatliches Taschengeld, was ich ihm auch erklärte. Er verstand, was mir wichtig war und überweist nun monatlich einen großzügigen Betrag auf mein Konto.

By Daniele Zedda • 18 February

← PREV POST

By Daniele Zedda • 18 February

NEXT POST → 34
Share on